+41 (0) 52 7660303

* Pflichtfeld, muss ausgefüllt werden.

Bitte addieren Sie 9 und 9.

Manuelle Beschichtung

Teil- und vollautomatisierte Applikationssprozesse werden heute bereits bei verschiedenen Anwendungen eingesetzt um wirtschaftliche und reproduzierbare Beschichtungen herzustellen.

Je nach Losgrösse, Bauteilgeometrie und Beschichtungswerkstoffe sind allerdings manuelle Beschichtungen üblich und auch notwendig.

Durch geschulte, erfahrene Fachkräfte lassen sich manuell hochwertige hochwertige polymere Beschichtungen erzielen.

Insbesondere bei vorgeheizten Bauteilen mit sehr hoher Temperatur lassen sich Antihaftschichten mit Fluorpolymeren nur manuell applizieren.

Es werden Nasslacke und Pulver manuell aufgetragen und anschliessend vernetzt oder eingeschmolzen.

Komplizierte Geometrien, grosse Bauteile erfordern individuelle Arbeitsabläufe; beispielsweise ist hochwertiger Chemikalienschutz von Behältern nur manuell darstellbar. Auch Einzelbauteile (Behälter, Förderschnecken, etc.) für die Pharmaindustrie und Lebensmittelindustrie sind typische Anwendungen.

Vorteile einer manuellen Beschichtung

Durch manuelle Applikation lassen sich Bauteile jeder Grösse und Form beschichten; u.a. im Anlagebau sind es sehr oft Unikate, Einzelprojekte.

Ist eine Aushärtung, Vernetzung der Schicht bei Temperatur notwendig definiert die Ofendimension die Grenze der manuellen Beschichtung. Die Dimension der grössten Anlage beträgt 8.0m x 1.5m 2.0m

Ein weiterer Vorteil ist die gezielte Beschichtung Ihrer Bauteile, je nach Wunsch partiell oder allseitig.

Einzelbeschichtung und Bemusterung

Eine grosse Stärke der Eposint AG ist die Einzelbeschichtung gemäss Kundenspezifikation in sehr kurzer Durchlaufzeit.

Die Machbarkeitsabklärung im Rahmen der Beratung und Angebotserstellung legt den Grundstein für eine erfolgreiche Einzelbeschichtung. Sehr oft ist eine Beschichtung von Musterblechen im Vorfeld der Projektabwicklung für die Schichtauswahl notwendig. Somit können notwendige Tests, Analysen (Chemikalienbeständigkeit) kundeseitig durchgeführt werden.

Pulverbeschichtung

Durch Pulverbeschichtung bzw. Pulverlackbeschichtung lassen sich hochwertige Oberflächen für sehr unterschiedliche funktionale Anforderungen erzeugen.

Die elektrostatisch aufgeladenen Pulverteilchen werden sehr gleichmässig auf metallische Oberflächen aufgetragen und anschliessend erfolgt das Einbrennen (auch Vernetzung genannt).

Bei bestimmten Werkstoffen wird das Bauteil zuerst erwärmt und das Pulver auf die heisse Oberfläche aufgetragen, wo es schmilzt und vernetzt. Dieser Prozess ist als Hot Flocking bekannt.

Je nach Pulverwerkstoff und Grundmaterial wird für eine optimale Haftung der Pulverschicht eine sogenannte Primer-Schicht aufgetragen.


id 4490
Manuelle Einzelbeschichtung, Pulverbeschichtung
id 4489
Kunststoffbeschichtung manuell in kleinen Stückzahlen
id 4488
Manuelle elektrostatische Pulverbeschichtung von Kleinserien